Presse

Das Europakomitee Hessen e.V. (EKH) ist das zivilgesellschaftliche Netzwerk für Europa in Hessen mit 47 Mitgliedsorganisationen (Stand September 2019). Seine zentrale Aufgabe ist die Vernetzung von Akteuren auf hessischer Ebene und die Durchführung von Informationsveranstaltungen.

Die letzte Mitgliederversammlung mit Wahlen fand am 16.09.2019 statt. Folgender Vorstand des Europakomitees Hessen e.V. wurde für zwei Jahre gewählt:

Vorsitzender Dr. Christof Riess
Stellv. Vorsitzende Thiemo Fojkar, Johannes Heger, Volker Weber
Schatzmeister Dr. Martin Kraushaar
Beisitzer

Lutz Arndt, Bruno Bengel, Christoph Berg, Dr. Karin Hahne, Tomasz Horyd,

Dominique-Chantal Pontani

Kassenprüfer Achim Güssgen-Ackva, Helmuth Heyn

Der Vertreter des Landes Hessen, Staatssekretär Mark Weinmeister, ist qua Satzung Mitglied des Vorstandes.

 

Am 21.01.2019 fand der Neujahrsempfang mit Bundeskanzleramtsminister Herr Prof. Dr. Helge Braun in Wiesbaden statt. Herr Prof. Dr. Braun hat wichtige Europathemen angesprochen, unter anderem wie wichtig es ist, dass Europa weiter wächst, wollen wir in 10-15 Jahren noch gegen China und Indien als bedeutende Wirtschaftsnation mithalten. Großes Bestreben muss sein, dass in der EU eine Gleichheit für das Verständnis von vielen politischen Fragen, wie Sicherheitspolitik, Geldstabilität, Migration etc. erreicht wird. Ebenso ist das Thema Digitalisierung, auch im Hinblick auf den Datenaustausch im Staatsschutz, erheblich.

Das Europakomitee Hessen e.V. hat am 11.04.2019 eine Podiumsdiskussion zur Europawahl in der Handwerkskammer Wiesbaden veranstaltet. Alle im Hessischen Landtag vertretenen Parteien waren eingeladen, Grüne, CDU, SPD, Die Linke und FDP sind der Aufforderung gefolgt. Es war ein guter Abend mit sehr angeregten Diskussionen.

Termine der Vorstandssitzungen waren 01.04.2019, 24.06.2019 und 16.09.2019 in Wiesbaden. Die Mitgliederversammlung fand am 16.09.2019 im Anschluss an die Vorstandssitzung statt. Debriefings waren jeweils im Anschluss an die Vorstandssitzungen mit dem Leiter der Landesvertretung Brüssel, Herrn von Heusinger, der über die aktuellen Themen und Entwicklungen aus Brüssel berichtete.

Die erweiterte Vorstandssitzung wird am 06. und 07.11.2019 in der Landesvertretung in Brüssel stattfinden. Herr StS Weinmeister wird die Mitglieder des Europakomitees leider nicht begrüßen können, da zeitgleich eine Haushaltsklausurtagung stattfindet. Gespräche und Aktivitäten mit verschiedenen Ansprechpartnern zu nachfolgend aufgeführten wichtigen Europäischen Themen sind in Planung:

  • Ausblick auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020
  • Brexit
  • Digitalisierung
  • Energiepolitik
  • Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion
  • Wahrnehmung der EU in neuen Mitgliedsstaaten (Kroatien)
  • Austausch mit Journalisten