Europakomitee Hessen e.V. – Kurzbericht 2018

Das Europakomitee Hessen (EKH)  ist das zivilgesellschaftliche Netzwerk für Europa in Hessen mit 46 Mitgliedsorganisationen (Stand 2019).  Seine zentrale Aufgabe ist die Vernetzung von Akteuren auf hessischer Ebene und die Durchführung von Informationsveranstaltungen.

 

Die letzte Mitgliederversammlung mit Wahlen fand am 06.11.2017 statt. Folgender Vorstand des Europakomitees Hessen e.V. wurde für zwei  Jahre gewählt:

 

Vorsitzender Dr. Christof Riess
Stellv. Vorsitzende Hildegard Klär, Volker Weber, Dr. Jan Hilligardt
Schatzmeister Dr. Martin Kraushaar
Beisitzer Lutz Arndt, Christoph Berg, Tomasz Horyd, Isinay Kemmler, Dr. Evelin Portz, Bruno Bengel
Kassenprüfer Achim Güssgen-Ackva und Helmuth Heyn

Der Vertreter des Landes Hessen,  Staatssekretär Mark Weinmeister ist qua Satzung Mitglied des Vorstandes.

Am 22.01.2018 fand der Neujahrsempfang mit Herrn Karl-Heinz Lambertz, Präsident des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union, in Wiesbaden statt. Er hat unter anderem über die Aufgaben und die Arbeit des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union berichtet.

Termine der Vorstandssitzungen waren 16.04.2018 in Frankfurt und der 03.09. und 15.10. 2018 in Wiesbaden. Die Mitgliederversammlung fand am 15.10.2018 statt. Debriefings waren jeweils im Anschluss an die Vorstandssitzungen mit dem Leiter der Landesvertretung Brüssel, Herrn von Heusinger, der über die aktuellen Themen und Entwicklungen aus Brüssel berichtete.

  1. Die erweiterte Vorstandssitzung fand am 05. und 06.06 2018 in der Landesvertretung in Brüssel statt. Staatsminister Weinmeister begrüßt die Mitglieder des Europakomitees und freut sich über die Möglichkeit des Gedankenaustausches. Gespräche fanden mit verschiedenen Ansprechpartnern zu nachfolgend aufgeführten wichtigen Europäischen Themen statt:
  2. Mit den Hessischen Europaabgeordneten Michael Gahler, Thomas Mann und Martina Werner ging es im Rahmen des Gespräches um Fragen zum Brexit, zum Verhältnis zu Rußland, China und den USA. Ebenso waren Fragen zur Datenschutzgrundverordnung und zur Migrationspolitik Thema des Gesprächs.
  3. Herr Leo Maier, Referatsleiter Deutschland, Generaldiretkion Regionalpolitik, Europäische Kommission erläuterte umfassend die Überlegungen zur Zukunft der Regionalpolitik und die unmittelbaren Auswirkungen auf die regionale Förderpolitik in Hessen.
  4. Im Gespräch mit Christian Meinert, stellvertretender Rechtsberater in der Ständigen Vertretung der BRD bei der EU ging es um den derzeitigen Sachstand der Brexitgespräche.
  5. Herr Dr. Schulte erläuterte zum Abschluss die Überlegungen von Kommissar Oettinger zum mehrjährigen Finanzrahmen der EU.

Am Abend des 05.06.2018 fand der Empfang des Hessischen Ministerpräsidenten in der Hessischen Landesvertretung statt.

Kontakt: Beate Richter, Sekretärin des stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Christof Riess, Tel. 069 97172112.

zurück